Die Gemeinde Varín ist bekannt wegen des unweiten Erholungs-Skizentrums Pod Jedľovinou. Die ersten Nachrichten űber die Gemeinde kommen schon aus dem Jahr 1235 her. In dieser Zeit gehőrte die Gemeinde zur Herrschaft Varín-Die Alte Burg (Starý hrad). Im 15.Jahrhundert wurde die Gemeinde zerstőrt. Die Hussiten machten das.

Zu den architektonischen Sehenswürdigkeiten gehőren – eine barocke Kapelle des heiligen Floriáns und eine gotische Kirche aus der zweiten Hälfte des 13.Jahrhunderts. In Varín befindet sich auch der Wohnsitz der Verwaltung des Naturparks Malá Fatra.

Homepage - Web: